Letzte Auswärtsfahrt der Saison

Letztes Auswärtsspiel der Saison! Die SG Leutershausen muss nach der einwöchigen Pause zum TSV
Neuhausen/Filder. Spielbeginn ist am Samstag, den 18. Mai, um 19.30 Uhr.

Foto: Steffen Hoffmann

“Das wird kein leichtes Spiel”, blickt Thorsten Schmid auf den Samstag. Der SGL-Trainer erinnert sich
an das Hinspiel und daran, wie schwer sich seine Mannschaft gegen den aktuellen Tabellenzehnten
getan hat. “Das war ein sehr ausgeglichenes Spiel.” Auswärts wird es eine ähnlich schwere Aufgabe
für die Heisemer, denn Neuhausen/Filder gilt als heimstark und besiegt im letzten Heimspiel schon
Fürstenfeldbruck.

Und noch eine Besonderheit hat dieses Samstagsspiel: Für die Gastgeber ist es die letzte Partie der
Saison. Ein Abschluss vor eigenem Publikum will der Gegner der SGL bestenfalls positiv gestalten.
Doch auch für die Roten Teufel von der Bergstraße geht es um etwas – Schmid: “Wir wollen uns ein
Endspiel um Platz zwei gegen Pfullingen erspielen.” Ein Sieg in Neuhausen/Filder ist dafür nötig, auch
“wenn die Trauben sehr hoch hängen”.

Schmid und seine Mannschaft haben die kurze Pause vor Saisonende nochmal genutzt, um zu
regenerieren und Energie aufzutanken, die in den vergangenen Wochen doch sehr gelitten hat.
Angeschlagene Spieler sind wieder im Kader und auch Kevin Bitz kehrte von der Geschäftsreise
zurück. Die Trainingswoche lief, zumindest in der bisherigen Hälfte, ungewohnt gut, was Trainer
Thorsten Schmid seit langem aufatmen lässt: “Personell sieht es gut aus.” Ein Satz, der in
Leutershausen zuletzt selten zu hören war.

Leichter macht es das Unterfangen in der Ferne nicht. “Neuhausen spielt ein Wahnsinnstempo. Wir
müssen uns im Abschluss konzentrieren, dann maximal schnell in die Rückwärtsbewegung kommen
und gleichzeitig deren individuelle Stärke auf ein Minimum reduzieren”, so Schmid, der auch die
Defensive der Gastgeber als eine Herausforderung sieht. Allerdings weiß die SGL auch um die
eigenen Stärken – den Rückhalt im Tor, die stabile Abwehr und den torgefährlichen Angriff.

Stärken, die eingesetzt werden sollen, um die Auswärtsfahrt siegreich zu gestalten und eine
Woche später dann ebenfalls einen Saisonabschluss vor eigenem Publikum zu genießen.
Dazu hofft die Mannschaft auf viele Heisemer, die die Fahrt nach Neuhausen/Filder
antreten, um wie gewohnt lautstark zu unterstützen. Was in den letzten Spielen bestens
funktioniert hat, könnte auch an diesem Samstag der Schlüssel zum Erfolg sein.